- - - NEUES CURRICULUM  - - -

 G1

 

 G2

 

 G3

 

 F1

 

 F2

 

 F3

 

 F4

 

 T1

 

 T2

 

 T3

 

 T4

 

 T5

                        

Erklärung:

G1: Einführung in die Hypnose, Geschichte der Hypnose, Sprache der Hypnose, Prinzipien der Hypnotherapie, Rapportstrategien, einfache Tranceinduktionen, Indikation und Kontraindikation von Hypnotherapie

G2: Klassische Induktionen, Pacing, Leading und Seeding, Ressourcen, Suggestion und Suggestibilität, tiefe Hypnose, inhaltliche Gestaltung der Hypnose

G3: Nutzung von Trancephänomenen, Wirkkraft innerer Bilder , Aktivierung von Ressourcen, Selbsthypnose, Alters- pro/regression, Metaphern, Techniken des Ankerns, Therapieplanung

F1: Ideomotorische Arbeit - Kommunikation mit dem Unbewussten, dissoziative und assoziative Techniken, Zeitprogression, Amnesie und Wiedererinnern

F2: Tiefe unbewusste Prozesse, auch durch Ideomotorik, Symbole und Rituale, sicherer Umgang mit "Problemfällen" und kritischen Situationen, Future Pacing (konstruktive Imagination neuen Verhaltens und neuer Ereignisse)

F3: Verschiedenste Techniken für die hypnotherapeutische Arbeit mit Altersregression und Progression, Lebenslinien, Auflösen und Veränderung der Symptomtrance, Hypnoprojektive Techniken auf der inneren Bühne

F4: Arbeit mit Ich-Teilen und Teilearbeit, Therapie traumatischer Erfahrungen

F1: Hypnotherapie bei Depression, Angst und Schlafstörungen

T2: Erfolgreiche Strategien für Kompetenz, Ichstärkung und Stressbewältigung, Hypnotherapeutische Konzepte für die Behandlung von Traumata und PTBS

T3: Hypnotherapie in der Psychosomatik

T4: Hypnotherapie mit Kinder und Jugendlichen

T5: Hypnose in der Schmerztherapie, hypnotische Anästhesie und Analgesie als perioperative Intervention 

Top