Das Curriculum "Klinische Hypnose" ist in vier Module gegliedert

1. Grundkurse (G1 - G3): Einführung, Trance, Hypnoseinduktionen, Ressourcen

2. Fortgeschrittenenkurse (F1 - F4): Hypnotherapeutische Interventionen, Trancephänomene

3. Therapiekurse (T1 - T5): Hypnotherapie ausgewählter Störungen

4. Supervision (50 Std. a 45 Min)

Die Supervisionen wird in Supervisionsseminaren und/oder Einzelsupervisionen durchgeführt. Die Supervisanden sollen im Rahmen der Supervision hypnotherapeutische Behandlungen vorstellen, die sie an mindestens 5 verschiedenen Patienten durchgeführt haben. Die Fallvorstellung sollte schriftlich oder in Form von Audio- oder Videomitschnitten erfolgen, wobei dafür Sorge zu tragen ist, dass die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Lehrmethoden

Die angebotenen Kurse bestehen aus Therorieeinheiten, Demonstrationen, Übungen und Selbsterfahrung. Alle vorgestellten Verfahren, Methoden und Techniken werden theoretsich erläutert, demonstriert und geübt, sowie für jeden Teilnehmer erfahrbar gemacht. Zu den wesentlichen theoretischen und praktischen Elementen der Ausbildung gibt es Arbeitsblätter und schriftliches Lehrmaterial.

Fortbildungspunkte

Das Curriculum ist von der Landespsychotherapeutenkammer Bayern als Fortbildung akkreditiert.

Kosten

Die Gebühr für einen Kurs des Curriculums (G1 - T5) beträgt 290,- €, für Mitglieder 260,- €.
Supervision (Gruppe): Wochenende (16 Ausbildungseinheiten) 270,-€.
Einzelsupervision a 90 Minuten: 140,-€

Zeiten

Freitag:    14.00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag: 09.00 Uhr bis 16:00 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen

Über das Kontakt- und Anmeldeformular oder direkt bei Ingo Hodum und Daniel Feil

 

Curriculum - Inhalte

Grundkurse

G1: Einführung in die Hypnose, Geschichte der Hypnose, Sprache der Hypnose, Prinzipien der Hypnotherapie, Rapportstrategien, einfache Tranceinduktionen, Indikation und Kontraindikation von Hypnotherapie

G2: Klassische Induktionen, Pacing, Leading und Seeding, Ressourcen, Suggestion und Suggestibilität, tiefe Hypnose, inhaltliche Gestaltung der Hypnose

G3: Nutzung von Trancephänomenen, Wirkkraft innerer Bilder , Aktivierung von Ressourcen, Selbsthypnose, Alters- pro/regression, Metaphern, Techniken des Ankerns, Therapieplanung

Fortgeschrittenenkurse

F1: Ideomotorische Arbeit - Kommunikation mit dem Unbewussten, dissoziative und assoziative Techniken, Zeitprogression, Amnesie und Wiedererinnern

F2: Tiefe unbewusste Prozesse, auch durch Ideomotorik, Symbole und Rituale, sicherer Umgang mit "Problemfällen" und kritischen Situationen, Future Pacing (konstruktive Imagination neuen Verhaltens und neuer Ereignisse)

F3: Verschiedenste Techniken für die hypnotherapeutische Arbeit mit Altersregression und Progression, Lebenslinien, Auflösen und Veränderung der Symptomtrance, Hypnoprojektive Techniken auf der inneren Bühne

F4: Arbeit mit Ich-Teilen und Teilearbeit, Therapie traumatischer Erfahrungen

Therapiekurse zu verschiedenen Themenschwerpunkten

T1: Hypnotherapie bei Depression, Angst und Schlafstörungen

T2: Erfolgreiche Strategien für Kompetenz, Ichstärkung und Stressbewältigung, Hypnotherapeutische Konzepte für die Behandlung von Traumata und PTBS

T3: Hypnotherapie in der Psychosomatik

T4: Hypnotherapie mit Kinder und Jugendlichen

T5: Hypnose in der Schmerztherapie, hypnotische Anästhesie und Analgesie als perioperative Intervention

 

Im Verlauf eines Jahre können weitere Seminare zu verschiedenen Themen angeboten werden

Hypnotherapie und Verhaltenstherapie
Hypnotherapie und Psychoanalyse
Hypnotherapie und systemische Therapie
Hypnotherapie und Sport/mentales Training

und weitere
 

Top